< Eine Spielwoche ohne Niederlage
15.11.2021 21:00 Alter: 13 days
Kategorie: Tischtennis
Von: Rainer Klusmeyer

Bittere Heimniederlage für die 1. Mannschaft


Kurz vor Abschluss einer insgesamt weit über Erwarten gut verlaufenen Hinrunde musste die TT-Abteilung erstmals in der Saison 21/22 eine negative Wochenbilanz (zwei Siege, ein Unentschieden, drei Niederlagen) ziehen. Besonders bitter dabei das 6:9 des Bezirksklassen-Sextetts gegen den SV Bergheim II. Die Berichte:

 

Bezirksklasse: Nach rund eineinhalb Stunden Kampf um jeden Ball stand es 1:4 - gleich drei der vier dabei verlorenen Matches gingen mit zwei Punkten Unterschied im Entscheidungssatz zugunsten der Gäste aus. Rückschläge, die trotz großen Kampfes bis zum Schluss nicht mehr wettgemacht werden konnten durch die Spielgewinne von Mirko Bollweg, Nils Schaper (2), Alex Grolle (2) und Gian-Luca Venticinque. Statt des möglichen Sprungs auf Platz drei rutschte die 1. Mannschaft damit leider wieder an den Rand der Abstiegszone zurück.

 

1. Kreisklasse: Äußerst glücklich behauptete die "Zweite" ihre Tabellenführung. Denn das Unentschieden gegen den VfL Ummeln war nur erreichbar, weil beim Gast einer der Akteure ohne verpflichtendes Anti-Corona-Zertifikat angereist war und deshalb nicht am Spiel teilnehmen durfte. Zu den somit fälligen drei kampflosen Zählern kamen erspielte durch Klusmeyer/Sebastian Pänke, Rainer Klusmeyer, Gian-Luca Venticinque (2) und Philip Bräutigam.

 

2. Kreisklasse: Beide Heeper Mannschaften festigten siegreich ihre Positionen im Vorderfeld der jeweiligen Gruppe. Die "Dritte" mühte sich zu einem 9:7 über den TuS Jöllenbeck III, wobei die Vorentscheidung im letzten Einzel des langen Abends fiel, als Maurice Junker sich mit 13:11 im fünften Satz durchsetzte. Die übrigen Zähler gingen auf die Konten von Bräutigam/Röhlig (2), Mayer-Netwall/Kirschner, Philip Bräutigam (2), Dennis Röhlig, Benjamin Mayer-Netwall und Eugen Kirschner.

Deutlicher, wenngleich ebenfalls hart umkämpft das 9:4 der 4. Mannschaft beim SC Babenhausen II, bei dem ein Spieler seine Einzel aufgeben musste. Die zu diesen zwei kampflosen Punkten notwendigen sieben weiteren Zähler holten: Oliver Naber/Tomic, Eugen Kirschner (2), Kurt Janowitz (2), Zoran Tomic und Maik Zemann.

 

3. Kreisklasse: Bei der entscheidenden Partie um den Einzug in die Meisterrunde unterlag die 5. Mannschaft dem VfL Theesen III mit 5:8. Nina Harras, Zoran Tomic (3) und Peter Kedziora schwächten ab. Völlig überraschend kassierte die "Sechste" beim Tabellenvorletzten Post SV Bielefeld III ihre erste Saisonniederlage. Das 1:8 (Ehrenpunkt durch Maik Zemann) hatte allerdings keinen Einfluss mehr auf die Perspektive für die Rückrunde, denn die Teilnahme an der Meisterrunde stand schon vor der ersten Angabe fest.


EXT:start/Resources/Private/Templates/silver_03.html